Aktuellen Kernel unter Debian 7 Wheezy aus Backports installieren

Debian 7 Wheezy wird standardmäßig mit Kernel Version 3.2 ausgeliefert. Bei neuerer Hardware wie Laptops oder PCs mit z.B. Intel-CPUs der 3. Generation wird ein neuerer Linux-Kernel benötigt. Um einen aktuellen Kernel – und damit u.a. eine bessere Hardwareunterstützung zu erhalten, installiert man sich einfach diesen aus dem Wheezy-Backports Repository.

Installation Linux-Kernel unter Debian HowTo.
Alle Befehle werden als root ausgeführt.

1. Backports Repository von Debian Wheezy in die Source.list eintragen:
Datei /etc/apt/sources.list öffnen und folgende Quelle hinzufügen:

deb http://ftp.debian.org/debian/ wheezy-backports main contrib non-free
deb-src http://ftp.debian.org/debian/ wheezy-backports main contrib non-free

2. Paketquellen aktualisieren:
apt-get update

3. In den Paketquellen nach dem neuen Kernel suchen:
apt-cache search linux-image

4. Anschließend noch die dazugehörigen Kernel-Headers suchen (Wichtig für z.B. Virtualbox etc.):
apt-cache search linux-headers

5. Kernel nun installieren:
apt-get install -t wheezy-backports linux-image-amd64 linux-headers-amd64

6. Nach der Installation noch den Rechner neustarten.

7 Antworten auf „Aktuellen Kernel unter Debian 7 Wheezy aus Backports installieren“

  1. Hallo Daniel,

    Hat prima geklappt. Jetzt wird bei meinem neuen Laptop auch LAN und WIFI ohne weiteres unterstützt.

    Danke für Deinen gut dokumentierten Artikel.

    Gruß Robert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code